Gemeinsames Diplom – NEU!

Soziale Arbeit BSc / MSc

Studierende der Sozialarbeit streben nach Verbesserung der Lebensqualität von Menschen und möchten einen systemweiten Wandel durch die Verfolgung sozialer Gerechtigkeit bewirken. So wie auch andere soziale Berufe, wie die Krankenpflege oder das Lehramt, ist das Diplom der Sozialarbeit darauf ausgerichtet, Menschen in schwierigen Lebenslagen, zu helfen. Was die Sozialarbeit von anderen helfenden Berufen unterscheidet, ist deren Fokus auf dem Modell des Menschen-in-seiner-Umwelt und ihre Betonung der sozialen Gerechtigkeit. Sozialarbeiter kümmern sich nicht nur um Individuen, sondern arbeiten auch mit Leuten, um ihre Beziehungen, Familienstrukturen, die Gemeinschaft in ihrem Umfeld und die Systeme und Strategien, welche Auswirkungen auf sie haben, zu begutachten, um Wege zu finden mit ihren Herausforderungen umzugehen.
Studierende der Sozialarbeit studieren Gesetzgebung (Recht der sozialen Sicherheit, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Medizinrecht, Familienrecht, Strafrecht), Sozialpolitik und Strategie, Soziologie, Ökonomie, soziale Beratung, soziale Pathologie, Kriminalistik, sozialen und gesetzlichen Schutz von Kindern, soziale Pflegschaft, Management von sozialen Leistungen, Geschichte der Sozialarbeit, Forschungsmethodik, quantitative und qualitative Methoden, Sozialpädagogik, Aufsicht, Gesellschaftsphilosophie, Psychologie, Sonderpädagogik, Mediation und soziale Kommunikation.
Positionen der AbsolventInnen
Sozialarbeit, als akademische Disziplin, bildet einen Teil von vielen sozialen Anforderungen des sozialen Lebens im 3. Jahrtausend, besonders im dritten Lebensabschnitt. Sie ist eine multidisziplinäre akademische Disziplin, dessen Theorie auf praktischen Erfahrungen beruht und in diese wieder miteinfliesst.
Die Perspektiven der Sozialarbeit sind immens, da sie auf den demographischen Entwicklungen basieren, welche klar sagen, dass die Gesellschaft altert und die durchschnittliche Lebenserwartung steigt, was einen grösseren Anteil an SeniorInnen in der Gesellschaft und innerhalb von Familien zur Folge hat. Angehörige müssen sich um die Älteren kümmern.
SozialarbeiterInnen sind in der Lage Streitpunkte und Möglichkeiten zu analysieren, welche in vielen Bereichen der sozialen Sphäre auftauchen, um verschiedene Formen und ganze Systeme der sozialen Hilfe vorzuschlagen und diese anzuwenden. Die AbsolventInnen erwerben Kenntnisse der Bereiche Ökonomie, Recht, Institutionen und Management, Formen und Methoden der Sozialarbeit, soziale Strategien, Theorie der Sozialarbeit und deren Anwendung.

Karrierechancen

SozialarbeiterInnen arbeiten häufig in Non-Profit-Organisationen, Schulen, Krankenhäusern und Vertretungen der Regierung in Richtung des Allgemeinwohls. SozialarbeiterInnen können sowohl mit individuellen Klienten arbeiten, als auch in Entwicklungsprogramme, die Auswertung von Programmen oder in das Management von humanitären Leistungen einbezogen werden. Viele SozialarbeiterInnen ziehen die Arbeit in Gemeinden, Organisationen oder Regierungen vor, um soziale Themen auf der systemischen Ebene anzusprechen. Diese ArbeiterInnen beraten gefährdete Gemeinden und kämpfen gegen die Ungleichheit und Ungerechtigkeit, die sie in ihren Gemeinden erfahren. Sie engagieren sich in der Verteidigung der Gesetzgebung, Analysen der Politik und von Vorschriften und der Organisation der Gemeinden, um Barrieren zu durchbrechen und Reformen zur Verbesserung der Umstände von Leuten einer bestimmten Gemeinde anzutreiben.

Master der Sozialarbeit

Studierende werden in der Lage sein den Kern von Problemen, die typisch für Individuen, Gruppen und Gemeinschaften sind, zu analysieren und zu verstehen, um umfangreiche und einheitliche Lösungen zu bestimmen, vorzuschlagen, anzuwenden und zu erhalten. AbsoventInnen benutzen moderne Methoden und Wege der Lösungsfindung, um imstande zu sein an Projekten, welche die Identifikation von Problemen und Vorschlägen und die Anwendung von Lösungen beinhalten, zu arbeiten.
Sozialarbeit betont eine auf Stärken basierende Annäherung, in welcher alle Menschen Stärken und Mittel besitzen, und die Rolle des Sozialarbeiters/der Sozialarbeiterin darin besteht, den Personen beim Ausbau ihrer Fähigkeiten zu helfen und Systeme zu unterstützen. Der Beruf des Sozialarbeiters/der Sozialarbeiterin variiert von der Betreuung alter und junger Menschen, in jedem Lebensstadium, bis zu einer Vielzahl von Lebensumständen, wie in Krankenhäusern, Schulen, Nachbarschaften und Gemeindeorganisationen. Sie umfasst die Arbeit mit Familien, Paaren, Gruppen, Organisationen und Gemeinschaften. Sozialarbeit hat sich der Verfolgung der sozialen Gerechtigkeit, durch den unmittelbaren Einsatz und die Mithilfe auf lokaler, nationaler und globaler Ebene, verpflichtet.
Bildungsziele

  • Ausbildung der Kompetenz im Bereich der Praxis und Forschung
  • Den Studierenden dabei zu helfen sich die Aufnahmefähigkeit für ein kritisches Verständnis von sozialer Theorie, sozialen Angelegenheiten und aufkommenden Problemen eigen zu machen
  • Verständnis der Bedürfnisse bestimmter Gruppen, der Strukturen von Institutionen und strategischen Abläufen

 

Karrierechancen

Der Masterstudiengang der Sozialarbeit bietet die Möglichkeit mit Familien, Individuen, Gruppen, Organisationen, usw. zu arbeiten. Ausserdem werden die AbsolventInnen in der Lage sein:

  • Arbeit als ManagerIn oder leitende/r SozialarbeiterIn in der nationalen und internationalen Sozialfürsorge, dem Gesundheitswesen, in Bildungseinrichtungen, welche soziale Leistungen in öffentlichen, nichtregierungs und privaten Bereichen anbieten, zu finden
  • Ihr Studium im Doktoratsstudiengang für Sozialarbeit oder anderen Bildungsprogrammen der Sozialwissenschaften fortzusetzen

 

Internationale Beziehungen BSc / MSc

Internationale Beziehungen bieten das Studium internationaler Systeme an, die aus Flächenstaaten zusammengesetzt sind, welche keine übergeordnete Autorität in Angelegenheiten anerkennen, die für sie von höchstem Interesse sind. Dies funktioniert auf der Basis von wechselnden Beziehungen zwischen der Regierung und Nichtregierungsorganisationen. Das Studium richtet seine Aufmerksamkeit auf die Funktionen des internationalen Systems, wie Kräften, Interessen, Faktoren, Gewohnheiten, Regeln, Vorschriften, Institutionen und Organisationen, aus welchen die Geschichte und die Theorie seiner Entwicklung aufgebaut ist.

Merkmale des Studienganges

Der Zweck des Diploms ist, einen Einblick darin zu verschaffen, wie die internationale Gemeinschaft und ihre Systeme arbeiten. Bei uns studieren StudentInnen aus vielen verschiedenen Ländern gemeinsam.
Die zentralen Fragen, welche für diesen Studiengang von hohem Interesse sind, sind die folgenden: Was sind die Gründe dafür, dass eine Regierung in den Krieg zieht und welche Auswirkungen übt dies auf das internationale System und die internationalen Beziehungen aus? Warum kooperieren die Staaten oft miteinander, wobei sie die sich an das Gesetz und die internationalen Vereinbarungen halten? Was bedeutet die internationale Integration und wie erklären wir regionale Entwicklungen, wie die EU? Wir werden die unterschiedlichen Eigenschaften und Umstände der Staaten untersuchen: so wie sich z. B. die monitären und auswärtigen Strategien der Staaten zueinander verhalten.

Wir suchen Bewerber

Wir suchen akademische Individuen, die grosses Interesse und hohen Enthusiasmus an Sozialwissenschaften zeigen. Ihre persönliche Stellungnahme wird den Beleg über Ihr Interesse an internationalen Beziehungen, deren Institutionen und Staaten, internationalen Vorschriften, Gesetzen und Beziehungen liefern. Wir sind an Ihrer Meinung zum gegenwärtigen und öffentlichen Zeitgeschehen und Ihren Erfahrungen und Interessen interessiert.
Persönliche Charakteristiken und Fähigkeiten, welche den Studierenden während ihres Studiums der Internationalen Beziehungen an der Alfred Nobel Open Business School behilflich sein werden, sind unter anderem die Fähigkeiten des extensiven Lesens; die Abschätzung und Anzweiflung herkömmlicher Behauptungen; effektive Kommunikation; Demonstration der Kreativität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit; die unabhängige Arbeit in einem internationalen Umfeld.

Karrierechancen

Unser Diplomstudiengang bereitet Sie auf ein breites Spektrum von Karrieremöglichkeiten vor, da wir intellektuelle und praktische Fertigkeiten entwickeln, die für viele Organisationen wichtig sind. Unsere Studierenden haben Arbeit in einem weiten Arbeitgeberfeld gefunden, wie beispielsweise:

  • Zwischenstaatliche Organisationen
  • Nichtregierungsorganisationen (NROs)
  • Bank- und Rechnungswesen
  • Nationale und lokale Regierungen
  • Bildungseinrichtungen
  • Publikationsunternehmen

Ausserdem haben sich viele AbsolventInnen dazu entschieden ihr Studium der internationalen Beziehungen auf der postgraduellen Ebene, wie dem Masterdiplom, fortzusetzen, während andere sich dazu entschlossen haben ihre Fähigkeiten, die sie an der Alfred Nobel Open Business School erworben haben, auf andere Disziplinen zu übertragen. Zum Beispiel haben sich viele Studierende dafür entschieden am DBA-Studiengang teilzunehmen, welcher die höchste Ebene der Betriebswirtschaftslehre darstellt.

 

Masterstudiengang Internationale Beziehungen

Der Masterstudiengang der Internationalen Beziehungen ist dafür konzipiert ein wahrhaftig transformatives Studium zu sein, um den Studierenden ein Niveau der Bildung, des Trainings und der Erfahrung bereitzustellen, welches für eine erfolgreiche internationale Karriere erforderlich ist. Unser Lehrplan richtet seine Aufmerksamkeit auf die traditionelle Unterscheidung von öffentlichen, privaten und Non-Profit-Organisationen; all unsere Kurse werden von professionellen Ausbildern mit einer weiten Bandbreite an Erfahrungen abgehalten.
Studierende des Masterstudiengangs der Internationalen Beziehungen werden viele verschiedene Themenfelder behandeln, wie beispielsweise, Politik, Linguistik, Ökonomie, Philosophie, Religion, Betriebswirtschaft und Recht. Praktisch gesehen, alle Themenbereiche, welche mit den Internationalen Beziehungen in Verbindung stehen.
Das Hauptinteresse der StudentInnen der Internationalen Beziehungen liegt im Verständnis der Arbeitsweise von unterschiedlichen politischen Systemen und deren Auswirkungen auf globale Systeme. Es ist kein Zufall, dass etliche internationale Diplomaten und Botschafter einen Masterstudiengang der Internationalen Beziehungen absolviert haben.

Karrierechancen

Studierende, die einen Masterstudiengang der Internationalen Beziehungen absolviert haben, finden

Positionen in folgenden Bereichen:

  • Lokale und nationale Regierungen
  • Internationale Diplomatie
  • Anwaltschaft für Menschenrechte
  • Internationales Recht
  • Internationale Betriebswirtschaft

 

Öffentliche Politik und Öffentliche Verwaltung BSc / MSc

StudentInnen der Öffentlichen Politik und der Öffentlichen Verwaltung erwerben Wissen und Fähigkeiten, die sie dazu befähigen ihre Arbeit in den Fachbereichen der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung effizient zu versehen, um eine effektive Zusammenarbeit mit Stellvertretern anderer Branchen bewältigen zu können, an der Umsetzung von Gesetzen, der Reform und Funktionsweise der öffentlichen Verwaltung, der Vorbereitung von Vorschriften und Rechtsauffassungen im Bereich der öffentlichen Politik aktiv teilzunehmen, Konzepte zu analysieren und die wahren Auswirkungen der Politik und deren unterschiedlicher Bereiche erfassen zu können.

Absolventen des Bachelorstudienganges der Öffentlichen Politik und Öffentlichen Verwaltung

  • kennen und verstehen die unterschiedlichen Auffassungen, die den öffentlichen Bereich betreffen,
  • kennen und verstehen die Funktionen und Beziehungen der öffentlichen, privaten und non-profit Bereiche der zivilen Gesellschaft der EU-Länder.
  • Sie sind dazu in der Lage mit Stellvertretern anderer Bereiche zusammenzuarbeiten, gemeinsame Vereinbarungen zu treffen und eine multikulturelle Umgebung zu erschaffen.
  • Sie verstehen die öffentliche Politik als eine wissenschaftliche Disziplin – die Theorie, den kategorischen Apparat und ihre Methoden.
  • Sie begreifen den politischen Ablauf der öffentlichen Politik in ihren sozio-ökonomischen, kulturellen und politischen Zusammenhängen.
  • Sie verstehen die verschiedenen Modelle der öffentlichen Politik und können Entscheidungen über ihre Anwendung innerhalb diverser sozialer Situationen treffen.

 

Absolventen sind dazu fähig:

  • Einfache, individuelle Handlungen zu vollbringen
  • Die Vorbereitung und die Durchführung von Wahlen und verschiedener anderer Aktivitäten der Regierung zu organisieren
  • Aktivitäten zu planen und zu organisieren und sie im Rahmen der öffentlichen Verwaltung zu verarbeiten
  • Theoretisches Wissen zur Verbesserung und effizienteren Funktionsweise der öffentlichen Verwaltung anzuwenden
  • Die Abwicklung und statistische Erhebung von einfachen Analysen mit Hilfe von modernen Methoden der Computertechnologie durchzuführen und die technische Arbeit im Zusammenhang mit Massendaten zu kontrollieren
  • Kommunikationsfähigkeiten innerhalb der Organisation, im Bezug auf die Angestellten – Bürger, anzuwenden.

Das Ziel ist sowohl die Erwerbung eines Fachwissens im Bereich der öffentlichen Verwaltung, als auch die der ökonomischen Prinzipien und praktischen Annäherungen, um die Fähigkeiten des Problemlösens zu erlangen und Entscheidungen in allen Hauptbereichen der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung treffen zu können. AbsolventInnen werden das erforderliche Fachwissen im Bereich der allgemeinen und öffentlichen Politik der EU erlangen.

 

Karrierechancen

Das primäre Ziel des Studienganges der Öffentlichen Politik und der Öffentlichen Verwaltung ist die Persönlichkeitsformung der Studierenden, damit sie theoretisches, methodologisches und praktisches Wissen auf den Gebieten der Politikwissenschaften, internationalen Beziehungen, Diplomatie, Weltpolitik und Wirtschaft erlangen und die Fähigkeit erwerben ihr Wissen auf kreative und flexible Weise in der Entscheidungsfindung auf der Ebene lokaler Einheiten oder internationaler Institutionen anzuwenden. Des Weiteren können AbsolventInnen Positionen in den Bereichen der pädagogischen Methodik und Forschung, in analytischen Tätigkeitsbereichen des öffentlichen und privaten Sektors, der Medien, politischen Parteien und zivilen Organisationen finden. Sie werden ausserdem dazu ausgebildet, in der Lage zu sein, in internationalen Organisationen und Institutionen zu arbeiten, die keinen politischen Charakter aufweisen. Ihre Fähigkeiten und ihr Wissen erlauben es ihnen in der Position eines Managers/einer Managerin in privaten Unternehmen, usw. zu arbeiten.

Masterstudiengänge der Öffentlichen Politik und der Öffentlichen Verwaltung

Studierende erwerben die Fähigkeit und Fertigkeit auf dem Gebiet der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung zu arbeiten und deren Grundkonzepte und –prinzipien anzuwenden, zu formen und zu analysieren. AbsolventInnen werden darauf vorbereitet die Abläufe der Regierungspolitik auf supranationaler (EU), nationaler oder regionaler Ebene systemisch untersuchen zu können, diverse Hilfsmittel für die Lösung gesellschaftlicher Probleme zu sammeln und anzuwenden sowie ihre Entscheidungen in der Praxis effektiv umzusetzen. AbsolventInnen werden darauf vorbereitet die Auswirkung der Politik auf regionaler und lokaler Regierungsebene zu analysieren und diese Strategien und ihre Umsetzungskonzepte innerhalb der Regierung vorzubereiten. Der Masterstudiengang bietet eine Vertiefung des Wissens im Bereich der Organisation und Funktionsweise der öffentlichen Verwaltung, den Verwaltungsabläufen und Techniken, der Entscheidungsfindung, der Umsetzung von Strategien und der Anwendung von Forschungsmethoden.
Fähigkeiten und Fertigkeiten der AbsolventInnen:

  • Die Fähigkeit Lösungen im Bereich der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung abzuwägen
  • Die Fertigkeit spezifische Lösungen von der Makroebene auf die Mikroebene (Staat – Regierung) anzuwenden
  • Festlegung und Bestimmung der Prioritäten zur Lösung diverser Probleme, Garantie ihrer komplexen Umsetzung
  • Schaffung und Management von Teams im Bereich der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung
  • Die Fähigkeit in internationalen Geschäftsbetrieben und Projektteams, Ausschüssen und Unterausschüssen der EU-Institutionen zu arbeiten
  • Präsentation und Verbreitung der Kenntnisse der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung
  • Die Fähigkeit des strategischen Planens und des strategischen Managements
  • Die professionelle Fähigkeit Entscheidungen zu treffen und diese effektiv in wesentliche Lösungen in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Politik und öffentlichen Verwaltung umzusetzen

Unsere AbsolventInnen erlernen theoretische und methodologische Bildungssysteme und deren Anwendung in der Praxis. Sie erwerben das Wissen, welches ihre eingegrenzte Spezialisation auf dem Gebiet der öffentlichen Politik und der öffentlichen Verwaltung ermöglicht. Sie sind ausserdem dazu in der Lage Entwicklungen und Abläufe der internationalen Politik und Strategie zu analysieren und vergleichende Analysen dieser Abläufe durchzuführen. Sie sind fähig die Situation der strukturellen Entwicklung und von politischen Entwicklungen in besonderen Regionen sowie global zu analysieren.